Schule für kommunikationsgeschädigte Kinder

Integrative Schule

Das SGS-Vagdevi-Zentrum für die Rehabilitation und Integration sprach- und hörbehinderter Kinder in Bangalore wurde im Juni 2002 durch den Avadhoota Datta Peetham unter der Führung von Sri Ganapathi Sachchidananda Swamiji, Mysore, gegründet.
Das Ziel dieses Zentrums ist die gemeinsame Ausbildung von 'normalen' und sprach- und hörbehinderten Kindern in einer integrierten Schule. Dies ermöglicht den betroffenen körperlich behinderten Kindern das Lernen in einer gesunden und sozial förderlichen Atmosphäre.
Das Vagdevi-Zentrum besteht aus der integrierten Schule und einem Sprach-und Hörzentrum, in dem Menschen aller Altersklassen Diagnose-, Therapie- und Beratungsmöglichkeiten finden. Zu den weiteren Aufgaben des Zentrums gehören zudem die Rehabilitations- und Integrationsarbeit in ländlichen Gemeinden, Trainingsprogramme für LehrerInnen sowie das Angebot eines Berufsberatungs- und Berufsausbildungszentrums.


Die wichtigsten Ziele des SGS Vagdevi Zentrums sind:

* In der Bevölkerung ein wachsendes Bewusstsein für die Lage und Bedürfnisse von sprach-und hörbehinderten Kindern zu schaffen. Dies ist durch Öffentlichkeits- und Medienarbeit sowie staatliche öffentliche Ausbildung zu erreichen
* Eine frühestmögliche Diagnose durch Massenuntersuchungen von Säuglingen und Kleinkindern zu ermöglichen
* Das Erschaffen von Infrastrukuren für die Prävention, Diagnose und Behandlung mit Schwerpunkt auf den ländlichen Gebieten
* Kindern mit Behinderungen gleichberechtigte Ausbildungsgelegenheiten zu ermöglichen, um ihnen moralische, ethische und soziale Werte vermitteln zu können, die sie zu verantwortungsvollen und mündigen Bügern werden lassen.
* Die Gründung eines Zentrums, das eine Informationsstelle für sprach-und hörbehinderte Menschen darstellt.


Integrierte Schule
Zur Zeit erhalten ca. 50 sprach- und hörbehinderte Kinder im Alter von 4-16 Jahren Unterricht mit Hilfe der sogenannten 'instrumental enrichment' Methode, die von dem bekannten Schulpsychologen Prof. Reuven Feuerstein entwickelt wurde. Prof. Feuerstein ist außerdem der Gründer der internationalen Gesellschaft zur Förderung des Lernpotentials (International Centre for the Enhancement of the Learning Potential (ICELP)) in Jerusalem, Israel. Die Schule verfügt über erfahrene und in dieser Methode ausgebildete und geschulte Lehrkräfte.

Sprach- und Hörzentrum
Im Sprach- und Hörzentrum des SGS-Vagdevi-Zentrums erhalten betroffene Säuglinge, Kleinkinder und ältere Kinder, Erwachsene und Senioren Diagnosestellung, Behandlung und Beratung für die verschiedensten Sprach- und Schluckstörungen wie z.B. Aphasie (Sprachverlust nach einem Schlaganfall), Dysphagie (Schluckstörungen), Stottern, unverständliche Aussprache, andere Stimm- und Sprachstörungen und spezifische Lernstörungen (wie z.B. Lese- und Schreibunfähigkeit im Besonderen).

Gemeindegesteuerte Rehabilitation in ländlichen Gebieten
Eltern von sprach- und hörbehinderten Kindern erhalten im eigenen Dorf eine intensive Ausbildung, damit sie ihre Kinder in ihrer eigenen Umgebung erziehen können, ohne dass sie von zuhause fort müssen. Für Eltern, die nicht lesen und schreiben können, wird ein Betreuer in der Gemeinde gesucht, der dann ausgebildet wird, um die notwendigsten Rehabilitations- und Integrationsmaßnahmen im Dorf weiterzuführen.

Ausbildungs- und Trainingsprogramme für Lehrer
Das Vagdevi-Zentrum plant, ein einjähriges, mehrstufiges Ausbildungsprogramm, um Lehrkräfte auszubilden, die in einer ähnlichen Schule unterrichten können.
Am 1. Juni 2003 wurde mit einer Nachdiplomausbildung in integrierter Pädagogik begonnen.
Das Zentrum hat zum ersten Mal in Indien einen internationalen Workshop veranstaltet, bei dem 30 Teilnehmende - darunter Lehrkräfte, klinische Psychologen, Pädagogen und Sprachtherapeuten - nach der Feuerstein-Methode ausgebildet wurden.

Berufsausbildungs- und Beratungszentrum
Aufbauend auf dem schulischen Grundwissen werden die Kinder ihren Fähigkeiten entsprechend auf eine Berufsausbildung vorbereitet.


Das Vagdevi-Zentrum wird von Frau Shanta Radakrishna geleitet, einer in Indien und den USA ausgebildeten Pathologin für Sprache und Gehör. Sie ist eine der Pioniere in der integrierten Ausbildung und Erziehung von gehörlosen und anderen verständigungsbehinderten Kindern und hat bereits mehr als 30 Jahre Erfahrung in diesem Gebiet vorzuweisen.
Sie machte ihren Universitätsabschluss am Institut für Sprache und Gehör in Mysore (Institute for Speech and Hearing) und ihren weiterführenden Magister-Abschluss in Pathologie Sprache-Gehör an der Oklahoma State-University, USA. Zudem ist sie Mitglied der 'American Speech and Hearing Association' (ASHA), von der sie auch das klinische Fähigkeits-Zertifikat (Clinical Competency Certificate - CCC) erhielt.

nach oben

 

 

Drucken - in neuem Fenster