Papageien-Garten

Ein Zuhause für prachtvolle Vögel


Der Shuka Vana ist ein grosser Papageien-Garten im Avadhoota Datta Peetham und Teil der vielfältigen Aktivitäten Sri Swamijis zum Wohle von Mensch und Natur. Er wurde in 2012 eröffnet als eine von Sri Swamiji konzipierte Voliere, die sich über 660 m2 ausbreitet. Ein riesiges Netz überspannt in einer Höhe von annähernd 20 m eine vielfältige Vegetation mit Bäumen und erlaubt den Vögeln das freie Fliegen. Der Shuka Vana beherbergt ein Rehabilitations-Zentrum für kranke Vögel und sorgt für die Arterhaltung von über 60 bedrohten Vogelarten, mehrheitlich Papageien. Ein Team von 30 Menschen sorgt für die Gesundheit und die Betreuung von annähernd 2000 Vögeln rund um die Uhr. Zusätzlich arbeiten noch weitere 25 Personen für den Unterhalt der Gehege und der Anlage. Eine willkommene Gelegenheit für die Einheimischen vor Ort, eine Arbeit zu finden. Insgesamt leben im Shuka Vana mehr als 450 Vogelarten. In 2017 erhielt Sri Swamiji den Guinness Weltrekord für den grössten Bestand von Vogelarten innerhalb eines Papageien-Gartens.
Der Unterhalt des Shuka Vana wird mittels Spenden gewährleistet.

Sri Swamiji hebt die bedeutende Rolle der Vögel für ein ausgewogenes Ökosystem hervor, von dem auch wir Menschen abhängig sind. Vögel sorgen für einen ausgeglichenen Bestand von Insekten und sind in einigen Fällen an der Bestäubung von Blüten beteiligt. Ihr hauptsächlicher Beitrag für eine gute Vegetation liegt jedoch darin, dass sie Früchte verzehren und deren Samen an verschiedensten Orten wieder ausscheiden.

Der Shuka Vana bietet täglich über rund 500 Besuchenden die Möglichkeit, diese seltenen Papageien lebend zu sehen und zu beobachten. Sie können sie füttern und mit ihnen sprechen und sie so direkt erleben. Es gibt keine Eintrittsgebühr, und somit erlaubt der Shuka Vana einer sehr breiten Bevölkerung Indiens über die Papageien zu lernen und an ihrer Farbenpracht teil zu haben. In verschiedenen sozialen Medien erscheinen Beiträge von Besuchenden, die ihre Freude und ihr Erstaunen zum Ausdruck bringen wie ein Twitter-Beitrag am 26. April 2018 zeigt: "Einfach bewundernswert. Vermehrt besuchte ich das Vogel-Schutzgebiet Ranganathittu (unweit von Mysore gelegen) ohne vom Shuka Vana zu wissen.  Müsste  dieser nicht zu einer brillianten, globalen Touristen-Attraktion werden?" Der Besucher verwies in seinem Tweet auf das kurze Video auf der Webseite des Datta Peetham, und zwar: http://www.sgsbirdsparadise.org.
Eine weitere Webseite zum Shuka Vana ist: http://shukavana.org.







nach oben

 

 

Drucken - in neuem Fenster